Der Konjunktiv I

im DeutschenDer Konjunktiv I im Deutschen ist ein sehr wichtiges und anspruchsvollesGrammatikthema, das immer wieder geübt und wiederholt werden sollte. Hier erfährst du, wann man den deutschen Konjunktivverwendet, wie er gebildet wird und welche Bedeutung er hat.

Bildung des Konjunktivs I

Man bildet den deutschen Konjunktiv I aus (1) dem Verbstamm im Präsens und (2) der Konjunktivendung. Hier ein Beispiel mit dem Verb „lernen“.

Wenn die Konjunktiv I-Formen identisch mit den Indikativ-Formen sind, dann verwendet man den Konjunktiv II. So bevorzugt man hier zum Beispiel „ich würde lernen“ oder „wir würden lernen“ oder „sie würden lernen“.

Gebrauch des Konjunktivs I

1. Für die indirekte Rede wird der Konjunktiv I oft verwendet, um Distanz zur Behauptung oder zu Gesagtem zu erhalten. zum Beispiel: Der Minister sagte, er wolle die Steuern senken.

2. Für Aufforderungen wurde der Konjunktiv I vor allem früher verwendet. Diese Wendungen finden sich oft in Rezeptbüchern. zum Beispiel: Man nehme 500 Gramm Mehl und vermische es mit den Eiern.

3. Für die so genannte pathetische Rhetorik wir der Konjunktiv I nur sehr selten eingesetzt.

Einige Ausrufe beinhalten dann derartige Formen. zum Beispiel: Man schweige und genieße!

Zeitformen ndes Konjunktivs I

a) Aktiv

– Gegenwart:
Der Trainer behauptete,

er habe alles mit seiner Mannschaft detailliert besprochen.
er wolle die Gegner schon vor der Halbzeit einschüchtern.
er unterstütze all seine Spieler so gut es gehe.

Vergangenheit:
Der Trainer behauptete,

er habe alles mit seiner Mannschaft detailliert besprochen gehabt.
er woll die Gegner schon vor der Halbzeit eingeschüchtert haben.
er habe all seine Spieler so gut es gehe unterstützt.

(Hier wird der Konjunktiv I (haben/sein) und das Partizip II verwendet)

b) Passiv

– Gegenwart:
Der Trainer behauptete,

er werde von vielen Fans unterstützt und gelobt.

– Vergangenheit:
Der Trainer behauptete,

er sei von vielen Fans unterstützt und gelobt worden.

(Hier wird der Konjunktiv I (sein), das Partizip II und „worden“ verwendet).

Fest steht, der Konjunktiv I ist ein wichtiger Modus in der deutschen Sprache und wird vor allem für die indirekte Rede, also für die Wiedergabe von bereits Gesagtem, verwendet.

Erfahrungen & Bewertungen zu Sprachschule Aktiv Regensburg Sprachschule Aktiv Regensburg Anonym hat 5,00 von 5 Sternen 328 Bewertungen auf ProvenExpert.com